Was tun bei Rückenschmerzen?

In den meisten Fällen auf Bewegungsmangel, Übergewicht oder falscher Sitzhaltung

zurückzuführende Rückenschmerzen sind in der modernen Gesellschaft mittlerweile

ziemlich häufig anzutreffen.

 

Vor allem die Bürojobs, in denen 8 bis 10 Stunden am Tag auf dem Stuhl gesessen

wird, können ausschlaggebend für die unangenehmen Schmerzen sein.

 

 

Zuallererst sollte aber gesagt werden, dass bei länger anhaltenden Rückenschmerzen (ab 3 Tagen) unbedingt ein Arzt aufgesucht werden sollte und vor allem gerade dann, wenn die Symptome nicht das erste Mal erscheinen. Man unterscheidet grundsätzlich zwischen akuten, subakuten und chronischen Rückenschmerzen.

 

Was man tun kann um kleinere akute Rückenschmerzen zu beheben, werde ich Ihnen heute zeigen.

 

Wer an Übergewicht leidet oder ständig Arbeiten im Sitzen erledigt, ist eher davon betroffen, dass Rückenschmerzen von einem auf den anderen Tag einsetzen können. Leichte bis moderate Bewegung oder gezieltes Training für den Rückenbereich können schon Wunder bewirken.

 

Lassen Sie sich auch hier von einem Arzt beraten. Oftmals gibt es von der Krankenversicherung bezahlte Rückenschulen, die auf Schmerzen dieser Art spezialisiert sind.

 

Wenn Sie kurzfristig die Schmerzen lindern wollen helfen Schmerzsalben und Tabletten. In der Apotheke wird Ihnen eine Fachkraft das richtige Medikament aushändigen. Vielleicht verschwinden die Rückenschmerzen so schon nach ein paar Stunden.

 

Manche Arten von Rückenschmerzen können leider nur durch Bettruhe und rezeptpflichtigen Tabletten geheilt werden. Ihr Arzt des Vertrauens kann solche entsprechenden Medikamente verschreiben.

 

Therapeutische Behandlungen haben meist einen höheren Stellenwert und Wirkungsgrad als medikamentös behandelte Rückenschmerzen. Wie oben schon genannt werden Rückenschulen vom Arzt verordnet oder auch Massagen und Packungen, die gewisse Verspannungen lösen. Zusätzlich können auch alternative Behandlungsmethoden wie Akkupunktur den Heilungsprozess beschleunigen.

 

Stress löst viele Symptome aus. Unter anderem auch Verspannungen. Wenn Sie ihre Rückenschmerzen loswerden wollen muss dementsprechend das Übel an der Wurzel gepackt werden:

 

In diesem Fall ihr Stress gelindert werden. Entspannungstechniken wie Meditation (aktive Meditation wie zum Beispiel Yoga) oder autogenes Training können neben einem ausgeglichenen Bewusstsein auch Verspannungen herbeiführen.

 

Akute und chronische Rückenschmerzen sollten unbedingt vom Arzt diagnostiziert und behandelt werden. Vorbeugend können aber auch Sie aktiv dagegen etwas tun: mehr Bewegung, eine gesündere Ernährung bei Übergewicht, rückenschonendes Heben und Tragen und eine Massage alle paar Monate können helfen, dass Sie niemals Rückenschmerzen zu spüren bekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*